Home > Leistungen
Sozialer Dienst

Neben unseren Veranstaltungen bieten wir ein wöchentliches Programm.
Der Soziale Dienst der Seniorenresidenz Eifelgold ist für die Freizeitgestaltung und persönliche Anliegen unserer Bewohner verantwortlich. Ein fester Wochenplan gibt unseren Bewohnern die Möglichkeit, ihren Interessen und Vorzügen entsprechend an sechs Tagen der Woche die Angebote aufzusuchen und daran teilzunehmen.

weiterlesen...


Zu unserem Transparenzbericht ...



Leistungen & Preise

Wir betreuen Sie individuell in den Bereichen des Alltags, in denen Sie unsere Hilfe benötigen. Wir bieten neben der Langzeit- auch die Kurzzeitpflege an. Sollten die pflegenden Personen durch Urlaub oder Krankheit kurzzeitig an der Ausübung der Pflege gehindert sein oder Senioren nach einem stationären Aufenthalt der Erholung bedürfen, sind wir der richtige Ansprechpartner.

Unsere Betreuung und Service:

  • Ärztliche Versorgung
  • Kompetente Pflege
  • Ergotherapie*
  • Physiotherapie*
  • Logopädie*
  • Psychologische Betreuung
  • Sozialdienst
  • Zimmerreinigung
  • Wäscheservice
  • Verschiedene Kostformen
  • * nach ärztlicher Anordnung

Zusätzliche Angebote:

  • Probewohnen
  • Mittagstisch > Sie haben täglich die Auswahl zwischen 2 Menüs zum Preis von 5,50 €
  • Café Ginster > Unser Café ist täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr für Gäste geöffnet!
  • Fußpflege
  • Friseur

Pflegesätze pro Tag

Pflegegrad
   1
  2
3  
4   
5
Pflegesatz 35,69 € 45,76 € 61,93 € 78,80 € 86,36 €
Unterkunft 17,01 € 17,01 € 17,01 € 17,01 € 17,01 €
Verpflegung 9,84 € 9,84 € 9,84 € 9,84 € 9,84 €
Investitionskosten 19,63 € 19,63 € 19,63 € 19,63 € 19,63 €
Ausbildungsumlage* 2,09 € 2,09 € 2,09 € 2,09 € 2,09 €
Tagessatz 84,26 € 94,33 € 110,50 € 127,37 € 134,93 €
Eigenanteil pro Monat 2.563,19 € 2.089,51 € 2.089,40 € 2.109,59 € 2.089,56 €

* Der Umlagebetrag wird landeseinheitlich erhoben gem. Altenpflegeausbildungsausgleichsverordnung RLP

Im Zuge der Pflegereform 2016/2017 werden die gesetzlich definierten Pflegestufen 1, 2 und 3 in die neuen Pflegegrade 1, 2, 3, 4 und 5 umgewandelt.

Diese Überleitung ist in § 140 Sozialgesetzbuch Elf (SGB XI) verankert.

Ab 2017 werden Pflegebedürftige und Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz wie Demenzkranke, längerfristig psychisch Erkrankte oder geistig Behinderte je nach ihrer noch vorhandenen Selbstständigkeit in fünf Pflegegrade 1, 2, 3, 4 und 5 eingestuft und enthalten entsprechende Leistungen aus der Pflegeversicherung.

Die drei Pflegestufen sowie die Anerkennung von eingeschränkter Alltagskompetenz z. B. von Demenzkranken

(" Pflegestufe 0“) werden durch die Pflegegrade ersetzt.

 

Härtefall: (78,57 + 12,59 + 3,69) = 91,16

Einzelzimmerzuschlag:  1,12 €/ Tag
Unterkunft 16,29 + Verpflegung 9,43 € = 25,72 €
Sonderernährung = 4,25 € Abzug bei Verpflegung (21,47 €)

Die Pflegekasse bezuschusst die Kosten monatlich wie folgt:

Pflegegrad 2: 770,00 €

Pflegegrad 3: 1.262,00 €

Pflegegrad 4: 1.755,00 €

Pflegegrad 5: 2.005,00 €

Wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch zur Finanzierung
der Kosten in unserer Einrichtung.

Stand 28.01.2018